Murmelbahnen

Murmelbahnen aus Holz - der faszinierende Spielspaß für kleine und große Kinder

Murmelbahnen aus Holz haben schon immer Kinderherzen bei Mädchen ebenso, wie bei Jungen höher schlagen lassen. Erfahren Sie hier alles rund um dieses pädagogisch wertvolle Spielzeug und lassen Sie sich von unseren vielfältigen Produkten inspirieren.

Zeigt alle 8 Ergebnisse


 

Holzspielzeug online bei Spielspecht

Für Kleinkinder ab 1 Jahr sind klassische Murmelbahnen häufig noch nicht geeignet. Bei dieser Altersgruppe besteht Erstickungsgefahr durch das Verschlucken von Kleinteilen. Für Kinder unter drei Jahren sollten Murmelbahnen verwendet werden, die einfach, übersichtlich sowie mit klaren Linien und Farben gestaltet sind.

 

Zudem sollte eine gewisse Robustheit und Stabilität vorhanden sein, damit das Holzspielzeug nicht umkippt oder kaputt geht. Für Kinder ab 2 Jahren sind das Kugelspiel XXL oder die Kugelbahn Pastelltiere bestens geeignet. Farben, Formen und Feinmotorik werden erlernt und geschult.

 

Für Kinder ab 3 Jahren

Größere Kinder lieben komplizierte und große Murmelbahnen, die sie selbst zusammenbauen oder verändern können. Beim Spiel entwickeln sie ein physikalisches Grundverständnis und probieren daher viele neue Dinge aus. Wir bieten Ihnen unteranderem folgende Modelle an:

  • Murmelbahn Melodie
  • Schnelle Murmelbahn für kleine Rennfahrer
  • Kugelbahn Gigant
  • Große Murmelbahn mit Punktebrett

 

Holz-Murmelbahn für Groß und Klein

Murmelbahnen eignen sich für Jungen und Mädchen sowie Groß und Klein. Nicht selten findet die ganze Familie wahres Vergnügen an dem Spiel mit der Murmelbahn. Zudem bereitet sie nicht nur viel Freude, sondern schult auch unterschiedlichste Fähigkeiten, wie Motorik oder Koordination.

 

Häufig steht im Spiel, wie ursprünglich vorgesehen, nicht das Herunterrollen der Murmeln von oben nach unten im Vordergrund, sondern vielmehr die Freude am Konstruieren der Bahn und insgesamt an den bunten Kügelchen, die sich auf unterschiedlichste Art und Weise fortbewegen lassen. So kommt das selbstständige Spielen nach der klassischen Montessori-Art nicht zu kurz. Kinder erfassen dabei Zusammenhänge individuell.

Naturprodukte – gut für Kind und Umwelt

Mit Spielzeugen aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz tun Sie Ihren Kindern und der Umwelt etwas Gutes. Holz hinterlässt keine schädlichen Rückstände wenn das Spielzeug doch irgendwann mal aussortiert wird und es kann problemlos erneut angebaut werden. Bis dahin hält das Spielzeug aber eine ganz Menge aus, denn Holz ist sehr robust. Daher sind Spielzeuge aus Holz besonders ökologisch wertvoll und nachhaltig. Des Weiteren werden für die Spielsachen Farben auf Wasserbasis verwendet, die für Kinder gesundheitlich unbedenklich sind, da sie keine schädlichen Stoffe enthalten.

Wie funktioniert eine Murmelbahn?

Beim Spiel mit einer Murmelbahn rollt eine kleine Kugel mithilfe der Schwerkraft eine vorgefertigte Bahn hinunter. In der Regel können Kids diesen Vorgang beliebig oft wiederholen. Eine Murmelbahn ist nicht gleich eine Murmelbahn. Grundsätzlich wird eine Murmelbahn als Motorikspielzeug bzw. Lernspielzeug aus Holz bezeichnet, wenn eine Bahn und eine Murmel vorhanden sind.

 

Die meisten Bahnen sind Bausätze, bei denen verschiedene Elemente miteinander verbunden sind. Manchmal können Kinder die Teile beliebig zusammensetzen oder verschiedene Extras verbauen, wie Räder oder Schranken. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Holz-Murmelbahnen unterscheiden sich unter anderem durch folgende Merkmale:

  • Größe
  • Aufbau
  • Farbgebung und Design
  • Teilweise unterschiedliche Aufbaumöglichkeiten

Vorteile von Murmelbahnen aus Holz

Vor dem Kauf von passenden Spielsachen stellen Mama und Papa sich die Frage: Holz oder Plastik? Die Vorteile für Murmelbahnen aus Holz sprechen jedoch für sich. Holz überzeugt vor allem durch die realistische Optik und angenehme Haptik. Spielsachen werden von kleinen Kindern liebend gerne mit allen Sinnen erforscht.

 

Das hohe Maß an Stabilität und die lange Haltbarkeit sprechen ebenfalls für dieses Material. Holz überlebt kleine Stürze, Vielnutzung oder einen etwas gröberen Umgang. Aufgrund dieser Eigenschaften werden die Motorikspielzeuge oftmals in Kindergärten und Arztpraxen eingesetzt.

 

Zudem erfreuen sich Kids, wenn die Möglichkeit geboten wird, dass sie selbstständig ihre eigenen Konstruktionen zusammenzubauen. Besonders der eigene Aufbau ist im Sinne der Montessori-Pädagogik. Denn der Fokus liegt auf der Selbstverwirklichung bzw. die Selbstständigkeit des Kindes. Durch den Zusammenbau lernt das Kind, physikalische Prinzipien zu verstehen. Scheiternde Konstrukte sind kein Versagen, sondern bieten dem Kind ausreichend Raum, um sich auszuprobieren.

Die Murmelbahn als pädagogisches Spielzeug

Das freie und selbstständige Spiel ist Kennzeichen für ein pädagogisch wertvolles Spielzeug. Kinder entdecken auf eigene Faust Zusammenhänge oder physikalische Gegebenheiten. Nicht selten lernen die kleineren Kids die Tricks und Wissen von den Großen. Durch Abschauen ahmen sie nach, verinnerlichen und lernen zu verstehen.

 

Erwachsene. Eltern und Erzieher sollten sich in Zurückhaltung üben und eher eine beobachtende Rolle einnehmen. Der Lerneffekt bei den kleinen Entdeckern ist dann umso größer.

 

Da Murmelbahnen aus Holz zu Motorik- bzw. Lernspielzeug zählen, werden spielerisch weitere Fähigkeiten von Kindern trainiert. Die Kugelbahnen wirken sich positiv auf folgende Kenntnisse aus:

  • Feinmotorik und Grobmotorik
  • Konzentration
  • Geduld
  • Kreativität und Fantasie
  • Eigeninitiative
  • Probleme erkennen und lösen
  • Logisches Denken
  • Physikalisches Verständnis
  • Formen und Farben
  • Kommunikation

 

Was ist beim Kauf zu beachten?

Vor dem Kauf von Spielzeug sind einige Aspekte zu beachten. Eine zentrale Rolle bei der Entscheidung für ein pädagogisch wertvolles Spielzeug spielt das Alter des Kindes. Achten Sie daher unbedingt auf die empfohlenen Altersangaben des Herstellers. Andernfalls könnte Ihr Kind unter- oder überfordert werden, was zu Desinteresse oder Frustration führt.

 

Kleinere Kinder (unter drei Jahren) beschäftigen sich eher mit Spielsachen, die bereits aufgebaut sind und verfolgen das Herunterrollen der Kugel. Ältere Kinder werden gerne selbst aktiv und bauen die Murmelbahn eigenständig auf oder verändern diese sogar. Sie versuchen Zusammenhänge nachzuvollziehen und hinterfragen Möglichkeiten.

 

Zudem sollten Sie auf ein sicheres und stabiles Spielzeug achten, da sonst Verletzungsgefahr besteht, wenn das Produkt scharfe Kanten oder Splitter aufweist.

0